Virthos-Softwarelizenzvertrag

Bitte lesen Sie diesen Softwarelizenzvertrag („Lizenz“) sorgfältig durch, bevor sie die Virthos-Software in Betrieb nehmen. Indem Sie die Virthos-Software verwenden, erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Bestimmungen des nachstehenden Lizenzvertrags. Verwenden Sie die Software nicht, wenn Sie mit den Bestimmungen dieses Lizenzvertrags nicht einverstanden sind.

1 Erteilung der Lizenz

Virthos erteilt Ihnen hiermit eine nicht-exklusive, nicht-übertragbare Lizenz für die Nutzung der Virthos-Software zu den in dieser Vereinbarung beschriebenen Bedingungen. Virthos behält sich alle Rechte vor, die Ihnen nicht ausdrücklich erteilt werden. Die im Rahmen dieses Vertrags erteilten Lizenzen beschränken sich auf die Urheberrechte von Virthos und seiner Lizenzgeber an der Virthos-Software und schließen keine anderen Patente oder Urheberrechte ein. Lediglich der Datenträger, auf dem sich die Virthos-Software befindet, geht in Ihr Eigentum über; Virthos und/oder der oder die Lizenzgeber von Virthos bleiben Inhaber sämtlicher Eigentums- oder sonstiger Rechte an der Virthos-Software. Die Bestimmungen dieser Lizenz gelten auch für jegliche von Virthos bereitgestellten Softwareaktualisierungen, die das Original-Softwareprodukt ersetzen und/oder ergänzen, es sei denn, eine solche Aktualisierung umfaßt eine separate Lizenz. In diesem Fall haben die Bestimmungen dieser Lizenz Gültigkeit.

2 Die Demoversion

Die Virthos-Software wird ohne einen Freischaltschlüssel bereitgestellt („Demoversion“). Sie dürfen die Demoversion auf allen unterstützten Rechnerplattformen verwenden, um Informationssysteme und Online-Applikationen testweise aufzubauen und im Internet oder Intranet vorübergehend zu veröffentlichen. Eine Veröffentlichung gilt als vorübergehend, wenn sie nicht länger als 90 Tage besteht. Unterbrechungen von weniger als 30 Tagen verlängern den zulässigen Zeitraum dabei nicht. Die Demoversion kann mit bestimmten Beschränkungen ausgestattet sein, zum Beispiel bei der Zahl der erstellbaren Webseiten, der registrierbaren Benutzer oder der bereitstellbaren Landessprachen. Darüber hinaus kann die Demoversion unter bestimmten Bedingungen Texte, Banner oder Wort-/Bild-Anzeigen einblenden, die für Produkte von Virthos oder Drittanbietern werben. Sie dürfen keine Versuche unternehmen, die eingebauten Beschränkungen zu umgehen, die Werbeeinblendungen zu unterdrücken oder für Benutzer unsichtbar zu machen. Sie dürfen die Demoversion nicht verkaufen, verleihen, verleasen oder Unterlizenzen für die Virthos-Software vergeben.

3 Die Vollversion

Sie können die Demo-Version gegen Zahlung einer Lizenzgebühr zu einer Vollversion aufrüsten. Technisch geschieht dies durch das Eingeben eines Lizenzschlüssels, den Sie nach Zahlung der Lizenzgebühr von Virthos Systems erhalten. Mit Eingabe des Lizenzschlüssels werden alle Beschränkungen der Demoversion aufgehoben, und Sie erhalten das Recht zu einer dauerhaften Veröffentlichung von Informationssystemen und Online-Applikationen. Bei Zahlung der Lizenzgebühr müssen Sie angeben, unter welcher Netzwerkadresse die Vollversion verfügbar ist. Der Lizenzschlüssel ist ausschließlich für diese eine Adresse gültig. Falls Sie eine fehlerhafte Adresse angeben, lässt sich die Demoversion nicht zur Vollversion aufrüsten. Sie haben keinen Anspruch auf Umtausch eines ungültigen Lizenzschlüssels gegen einen gültigen, wenn die Ungültigkeit auf einer fehlerhaften Adressangabe beruht. Wenn sich die Netzwerkadresse, unter der die Virthos-Software verfügbar ist, im Nachhinein ändert, wird aus der Vollversion wieder eine Demoversion. Sie müssen erneut eine Lizenzgebühr zahlen, um die Virthos-Software unter der neuen Adresse als Vollversion nutzen zu können. Auch in diesem Fall besteht kein Anspruch auf Umtausch des ungültig gewordenen Lizenzschlüssels gegen einen gültigen. Falls Sie den Lizenzschlüssel verlieren, können Sie gegen Einsendung eines Kaufnachweises die erneute Zusendung beantragen. Auf dem Kaufnachweis müssen das Kaufdatum, der Kaufpreis, die Softwareversion sowie die Netzwerkadresse angegeben sein. Die Kosten für die erneute Zusendung eines Lizenzschlüssels tragen Sie als Lizenznehmer. Sie dürfen die Vollversion nicht verkaufen, verleihen, verleasen oder Unterlizenzen für die Virthos-Software vergeben. Sie sind jedoch berechtigt, eine einmalige, permanente Übertragung aller Ihrer Lizenzrechte an der Virthos-Software an einen Dritten vorzunehmen, vorausgesetzt die Übertragung umfaßt diesen Lizenzvertrag und die Partei, die die Virthos-Software erhält, liest und akzeptiert die Bestimmungen dieses Lizenzvertrags.

4 Beschränkungen

Sie verpflichten sich, es zu unterlassen, die Virthos-Software zu dekompilieren, zurückzuentwickeln oder disassemblieren, modifizieren oder abgeleitete Werke der Virthos-Software oder Teilen davon zu erstellen, sofern dies nicht im Rahmen dieses Lizenzvertrags oder durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist. Es ist Ihnen ferner untersagt, Virthos-Software jeglicher Art, die modifiziert oder ersetzt wurde, zu vermieten, verleasen, verleihen, verteilen, übertragen oder Unterlizenzen für solche Software zu erteilen. Alle Komponenten der Virthos-Software werden als Teil eines Pakets bereitgestellt und dürfen nicht von diesem Paket getrennt und als eigenständige Programme verteilt werden. DIE VIRTHOS-SOFTWARE DARF NICHT VERWENDET WERDEN BEIM ODER IM ZUSAMMENHANG MIT DEM BETRIEB VON KERNKRAFTANLAGEN, FLUGZEUGEN, KOMMUNIKATIONSSYSTEMEN, BEI DER FLUGÜBERWACHUNG, MIT LEBENSERHALTENDEN GERÄTEN ODER ANDEREN MASCHINEN; IN DERARTIGEN FÄLLEN KANN EIN FEHLER IN DER VIRTHOS-SOFTWARE ZU TODESFÄLLEN, KÖRPERVERLETZUNGEN ODER SCHWERWIEGENDEN SACH- UND UMWELTSCHÄDEN FÜHREN.

5 Laufzeit

Dieser Lizenzvertrag hat bis zu seiner Beendigung Gültigkeit. Ihre Rechte im Rahmen dieses Lizenzvertrags enden automatisch ohne Mitteilung seitens Virthos, wenn Sie gegen eine oder mehrere Bestimmungen dieses Lizenzvertrags verstoßen. Bei Beendigung dieses Lizenzvertrags sind Sie verpflichtet, die Nutzung der Virthos-Software einzustellen und alle in Ihrem Besitz befindlichen Kopien der Virthos-Software oder von Teilen derselben zu zerstören.

6 Gewährleistungsverzicht

Sie bestätigen und erklären sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die Verwendung der Virthos-Software auf Ihr eigenes Risiko erfolgt und dass Sie das gesamte Risiko im Hinblick auf zufriedenstellende Qualität, Leistung, Genauigkeit und Aufwand tragen. Die Virthos-Software wird ohne Mängelgewähr mit allen Fehlern und ohne Gewährleistung jeglicher Art ausgeliefert. Virthos und die Virthos-Lizenzgeber lehnen hiermit alle Gewährleistungen und Bedingungen hinsichtlich der Virthos-Software ab, und zwar sowohl ausdrückliche, implizite als auch gesetzlich festgelegte Gewährleistungen, einschliesslich insbesondere der impliziten Gewährleistungen und/oder Bedingungen der Markfähigkeit, zufriedenstellenden Qualität, Eignung für einen bestimmten Zweck, Genauigkeit, ungestörten Besitz und Nichtverletzung der rechte Dritter. Virthos übernimmt keine Gewährleistung dafür, dass der ungestörte Besitz der Virthos-Software nicht beeinträchtigt wird, dass die Funktionen in der Virthos-Software Ihre Anforderungen erfüllen, dass der Betrieb der Virthos-Software störungs- oder fehlerfrei erfolgt oder dass Fehler in der Virthos-Software korrigiert werden. Die mündlichen oder schriftlichen Informationen oder Aussagen seitens Virthos oder eines autorisierten Virthos-Vertreters begründen keine Gewährleistung. Sollte sich die Virthos-Software als defekt erweisen, übernehmen Sie die gesamten Kosten für alle notwendigen Serviceleistungen, Reparaturarbeiten oder Korrekturen. Einige Rechtsordnungen lassen den Ausschluss impliziter Gewährleistungen oder Einschränkungen der anwendbaren, gesetzmässigen Rechte eines Kunden nicht zu, so dass die obengenannten Ausschlüsse und Einschränkungen für Sie möglicherweise nicht zutreffen.

7 Haftungsbeschränkung

In dem nicht durch Gesetze untersagten Ausmaß ist Virthos in keinem Fall haftbar für Personenschäden oder beiläufig entstandene, spezielle, indirekte Schäden oder Folgeschäden jeglicher Art, einschließlich insbesondere entgangenen Gewinns, des Verlusts von Daten, der Geschäftsunterbrechung oder anderer kommerzieller Schäden oder Verluste, die durch die Verwendung der Virthos-Software oder die Unmöglichkeit der Verwendung der Virthos-Software entstehen oder damit zusammenhängen, und zwar unabhängig von der Rechtsgrundlage der Haftung (Vertrag, unerlaubte Handlung oder Sonstige) und auch dann, wenn Virthos auf die Möglichkeit solcher Schäden hingewiesen wurde. Einige Rechtsordnungen lassen die Beschränkung der Haftung für Personenschäden, beiläufig entstandene Schäden oder Folgeschäden nicht zu, so dass diese Beschränkung für Sie möglicherweise nicht zutrifft. In keinem Fall übersteigt die gesamte Haftung von Virthos für alle Schäden (ausgenommen die zwingende gesetzliche Haftung im Falle von Personenschäden) Ihnen gegenüber die Summe von fünfzig Euro (€ 50,00). Die vorgenannten Beschränkungen gelten auch dann, wenn das obengenannte Rechtsmittel seinen eigentlichen Zweck nicht erfüllt.

8 Anwendbares Recht und Teilnichtigkeit

Dieser Lizenzvertrag unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland,, wie es auf Verträge angewendet wird, die in Deutschland zwischen deutschen Staatsangehörigen abgeschlossen werden. Dieser Lizenzvertrag unterliegt nicht der United Nations Convention on Contracts for the International Sale of Goods, deren Anwendung hiermit ausdrücklich ausgeschlossen wird. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieses Lizenzvertrags berührt die Wirksamkeit des Vertrages im übrigen nicht.

9 Vollständigkeit

Dieser Lizenzvertrag enthält die gesamte Vereinbarung zwischen den Parteien in Bezug auf die im Rahmen dieses Vertrags lizenzierte Virthos-Software und tritt an die Stelle aller diesbezüglichen früheren mündlichen oder schriftlichen Vereinbarungen. Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages sind schriftlich niederzulegen. Jegliche Übersetzung dieses Lizenzvertrags wird für lokale Zwecke angefertigt. Im Falle von Unstimmigkeiten zwischen der detschen und der nicht-deutschen Version hat die deutsche Version dieses Lizenzvertrags Gültigkeit.

10 Anerkennung der Rechte Dritter

Teile der Virthos-Software nutzen oder enthalten Software sowie andere urheberrechtlich geschützte Materialien von Dritten. Die Anerkennung, Lizenzbestimmungen und Schadensersatzregelungen für diese Materialien sind in der Online-Dokumentation der Virthos-Software enthalten, und die Verwendung dieser Materialien unterliegt ihren jeweiligen Bestimmungen.

Bei bestimmten Bibliotheken und anderen Softwareprogrammen von Drittanbietern, die zum Lieferumfang der Virthos-Software gehören, handelt es sich um kostenlose Software, die im Rahmen der Bestimmungen der GNU Library General Public License Version 2 („GPL) oder der GNU Library/Lesser General Public License („LGPL“) lizenziert wird. Sie können eine vollständige maschinenlesbare Kopie des Quellcodes dieser kostenlosen Software nach Maßgabe der GPL oder LGPL auf schriftliche Bestellung von Virthos ohne Berechnung, aber gegen Erstattung der Kosten für Datenträger, Versand und Verwaltungsaufwand, erhalten. Die GPL/LGPL Software wird in der Hoffnung verteilt, dass sie hilfreich sein möge, aber OHNE JEGLICHE GEWÄHRLEISTUNG, auch ohne die Gewährleistung der MARKTFÄHIGKEIT oder EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK. Eine Kopie des GPL- und LGPL-Vertrages für öffentliche Lizenzen ist im Lieferumfang der Virthos-Software enthalten.